Oberkirchen, ein Fachwerkdorf mit Charme

Lebendiges Treiben in einem historisch geprägten Ort

Wo werden die Kinder aus der Pütte gezogen und wo sitzt man an der längsten Theke des Sauerlandes um eventuell im Bermuda-Bier-Dreieck gemütlich zu versacken? Auf diese Fragen gibt es nur eine Antwort: „Oberkirchen im Schmallenberger Sauerland“. Erstmalig urkundlich im Jahr 1244 erwähnt, feiert das „Bundesgolddorf an der Lenne“ in diesem Jahr sein 775jähriges Dorfjubiläum. Ausgrabungen während Restaurationsarbeiten an der Kirche lassen sogar vermuten, dass der historisch geprägte Ort noch älter ist. Leider existieren darüber keine Unterlagen aus dem Mittelalter, so dass es wahrscheinlich nie richtig geklärt werden kann [ ]