Winterparadies Astenheide

Ich war schon sooooo oft im Winter auf dem Kahlen Asten und an Tagen mit viel Schnee, Raureif, Sonne und blauem Himmel, bin ich jedes Mal der Überzeugung: “Schöner geht nicht mehr!” Heute war wieder so ein Tag! Besser gesagt: “Ein früher Morgen in der Astenheide, an dem mein Naturfotografinnen-HERZ vor Freude hüpfte”. Da vergisst man auch schnell die Kälte, die langsam von den Zehen bis in die Haarspitzen durch den Körper kriecht.
Anfangs lag noch etwas Dunst in der Luft, sodass der Sonnenaufgang leicht vernebelt war. Doch dann setzte sich die Sonne immer mehr durch und der Himmel strahlte in einem kräftigen Blau …kombiniert mit den weißen, schneebedeckten Bäumen, ergab das ein wunderschönes Bild.

Allerdings hat mich auch etwas irritiert und verärgert! Die Spuren im Schnee gingen “KREUZ & QUER” durch die Heide. Auch wenn Schnee liegt, so ist die Besenheide, die darunter liegt, empfindlich und muss geschützt werden … es handelt sich auf dem Kahlen Asten immerhin um ein NATURSCHUTZGEBIET. Deshalb sollte jeder Besucher darauf achten, nicht von den Wegen abzugehen.