Im Schmallenberger Sauerland erlebte ich kürzlich einen “Wildwechsel der besonderen Art”. Auf der Hochsauerland Höhenstraße zwischen Grafschaft und Oberkirchen überquerte die freilebende Wisentherde mit 15 Tieren die Fahrbahn. Danach gingen sie -Leitbulle Egnar voran- gemütlich über eine Wiese und verschwanden im Wald in Richtung Schanze. Ursprünglich wurden die Wisente im Wittgensteiner Land ausgewildert. Doch die Tiere kennen keine Grenzen und so kommen sie immer wieder gerne ins Sauerland.

Im Rahmen eines Artenschutzprojekts gibt es zwei Herden. Eine Herde, die im April 2013 ausgewildert wurde und eine Herde, die in einem Schaugehege am Rothaarsteig zwischen Bad Berleburg-Wingeshausen und Schmallenberg-Jagdhaus untergebracht ist. Hier gibt es auch den Wisentpfad – ein sehr empfehlenswerter zertifizierter Premiumwanderweg.