Der keltische Baumkreis am Aberg in Schmallenberg

Ohne Bäume können wir nicht atmen und somit ist der Baum ein elementarischer Bestandteil menschlichen Lebens. Schon vor tausenden von Jahren hat sich die keltische Kultur mit dem Geheimnis der Bäume beschäftigt und jeder Baumart besondere menschliche Eigenschaften zugeordnet. Daraus ist der keltische Baumkreis (Baumhoroskop) entstanden. Die Druiden teilten das Jahr in 40 Zeitabschnitte, die wiederum von 22 Bäumen regiert und denen teilweise mystische Kräfte nachgesagt werden. Jedem Baum und jedem Zeitraum im Jahr sind bestimmte Charaktereigenschaften zugeordnet, die die Persönlichkeit des Menschen symbolisieren sollen, der in dem jeweiligen Zeitraum geboren ist.

Nachdem im Jahr 2007 der Sturm Kyrill über Schmallenberg fegte und auf dem Aberg eine komplette Waldfläche vernichtete, entstand der Gedanke, zumindest einen kleinen Teil der Fläche wieder aufzuforsten – allerdings mit besonderen Bäumen als Geschenk an die Natur, an uns selbst und an alle, die Bäume lieben und an ihre Lebenskraft glauben. So wurden aus privater Initiative auf einem Stück zerstörten Wald in Familienbesitz 22 Bäume gepflanzt. Auf einer Infotafel sieht man einen Plan der Bepflanzung – ein genau nach Norden ausgerichteter Baumkreis nach keltischem Vorbild. An den einzelnen Bäumen sind kleine Infotafeln angebracht, auf denen die Charaktereigenschaften nachzulesen sind.

Jeder, der seinen persönlichen Glücksbaum sucht, findet ihn in Schmallenberg am Aberg. Und wer noch etwas verweilen möchte, findet dort Bänke und eine kleine Kapelle, die ebenfalls nach Kyrill liebevoll renoviert wurden.

(WOLL-Magazin – Text & Fotos: Heidi Bücker)

 

Ihr persönlicher Lebens- und Glücksbaum:

Tanne:
02.-11.01. und 05.-14.07.
– strebt nach Freiheit, leicht egoistisch, zurückhaltend, eigenständig, liebt das Schöne, sehr fleißig

Ulme:
12.-24.01. und 15.-25.07.
– reger Verstand, vertrauenserweckend, individualistisch, tolerant, Sinn für Gerechtigkeit, heiteres Gemüt

Zypresse:
25.01.-03.02. und 26.07.-04.08.
– strebt nach Harmonie und Anerkennung, heiter, sprunghaft, scheut die Einsamkeit, wohlwollend


Pappel:
04.-08.02.; 01.-14.05. und 05.-13.08.
– aktiv, schnelle Auffassungsgabe, aufgeschlossen, verlässlich, fühlt sich oft unverstanden, besitzt Vernunft und Intuition


Zeder:
09.-18.02 und 14.-23.08.
– entscheidungsfreudig, selbstsicheres Auftreten, optimistisch, leicht ungeduldig, übernimmt Führungsaufgaben, vielfältig begabt


Kiefer:
 19.-28.02. und 24.08.-02.09.
– flexibel, besitzt Weitblick, blendender Organisator, strebsam, aufrichtig, mutig und unbefangen

Weide:
01.-10.03. und 03.-12.09.
– ehrlich, waches Interesse, einfühlsam, künstlerisch praktische Veranlagung, unbändige Lebenskraft, Erneuerungswille

Linde:
11.-20.03. und 13.-22.09.
– liebt das Schöne, aufopferungsbereit, Mut zum Träumen, meidet Hektik, gelassen, vielseitig begabt

Haselnuss:
22.-31.03. und 24.09.-03.10.
– aktiver Streiter für das Gemeinwohl, offen, intuitive Begabung, ehrlich, Pionier

Eberesche:
01.-10.04. und 04.-13.10.
– Sinn für Gemeinschaft, will die Welt verschönern, selbstkritisch, gefühlvoll, liebt das Leben, Kampf zwischen Analyse und Intuition

Ahorn:
11.-20.04. und 14.-23.10.
– eigenständig, dynamisch, konfliktbereit, ständiger Kampf um die eigene Identität, Streben nach Wertschätzung

Nussbaum:
 21.-30.04. und 24.10.-02.11.
– voller Gegensätze, leidensfähig, sucht die Würze des Lebens, leidenschaftlich, weiter geistiger Horizont, schwieriger Partner

Eibe:
03.-11.11.
– intuitiv, individualistisch, geheimnisvoll, viel auf der Suche, zwiespältiger sensibler Charakter

Kastanie:
15.-24.05. und 12.-21.11.
– selbstkritisch, begeisterungsfähig, diplomatisch, Kampf zwischen Vernunft und Leidenschaft, Familienmensch, verlässlich

Esche:
25.05.-03.06. und 22.11.-01.12.
– steckt sich hohe Ziele, besondere Ausdauer, impulsiv und lebendig, strebt nach Freiheit und Unabhängigkeit, verlässlich

Hainbuche:
04.-13.06. und 02.-11.12.
– loyal, ausgeprägter Sinn für Gerechtigkeit, um Toleranz und Ausgleich bemüht, uneigennützig, vernunftbetont

Feigenbaum:
14.-23.06. und 12.-21.12.
– lebt in Extremen, schöpferisch, ausgeprägte Sensibilität, liebt das Leben, humorvoll, erträgt schwer Kritik

Apfelbaum:
25.06.-04.07. und 23.12.-01.01.
– flexibel, ausdauernd, tolerant, Vermittler zwischen Extremen, hilfsbereit

Eiche:
21.03.
– praktischer, umsichtiger Verstand, Lebenskraft, Streben nach Unabhängigkeit, selbstsicher, tolerant, wohlwollend

Birke:
24.06.
– maßvoll, fleißig, guter Gesellschafter, verlässlich, sorgsam, kreative Intelligenz, verströmt ein Gefühl der inneren Zufriedenheit

Olivenbaum:
23.09.
– sehnt sich nach Harmonie, aufrichtig, heiteres Gemüt, vertrauenswürdig, verachtet das Oberflächliche

Buche:
22.12.
– gewissenhaft, realistisch, praktisch, vernünftig, guter Organisator, Familienmensch