Mai-Tour in Coronazeiten

Corona zum Trotz, sind wir heute Morgen zur traditionellen Mai-Tour aufgebrochen, allerdings nicht in der Gruppe, sondern nur zu zweit … und das kann sooooo schön sein!  Mit dem E-Bike sind wir durch die schönste aller Landschaften – dem SAUERLAND – gefahren und haben den Mai, wo auch immer er uns begegnete, begrüßt. 🙂 Gestartet in Westfeld, ging es über Oberkirchen durch das Hartmecketal nach Schanze. Bevor das erste Bierchen zischte, sind wir noch durch die “Schlümperbrüche” gefahren. Anschießend sahen wir zwar aus, wie durch den Dreck gezogen, aber es hat sich gelohnt. Eine der schönsten naturbelassenen Waldzellen des Schmallenberger Sauerlandes leuchtete in hellem Grün und sah einfach nur toll aus. Danach ging es zum Pop Up Landschaftsgasthaus ( ehem. Hanses-Bräutigam ) wo ganz “coronakonform” das erste Bierchen durch’s Fenster gereicht wurde … und das schmeckte echt lecker! Danach ging es über den Grenzweg ( Rothaarsteig ) zum Albrechtsplatz und weiter nach Hoheleye, wo das zweite Bierchen an der Hoheleyer Hütte zischte … ebenfalls ganz “coronakonform” in 50 Meter Entfernung zur Hütte. Nachdem unser Durst gelöscht war, ging es weiter über Langewiese zum Kahlen Asten … das dritte Bierchen zischte! Man kann auch zu zweit in den Mai feiern!!! 🙂 Vom Kahlen Asten ging es über den X27 hinab zu den Jagdhütten in den Hohen Knochen. Allerdings eignet sich der “Alte Hohlweg” nicht wirklich zum Biken, da sollte man doch lieber eine andere Strecke wählen. Danach ging es durch´s Schwarze Siepen über Ohlenbach wieder zurück nach Westfeld, wo es zu Hause noch Leckeres vom Grill gab … ein perfekter 1. Mai 2020 … auch in Coronazeiten. 🙂