Das entspannende Plätschern eines Baches

Die vielen kleinen Bäche in unseren Wäldern führen zur Zeit durch die anhaltende Trockenheit nur noch wenig Wasser. Langsam fließen sie durch ihr sonnendurchflutetes und mit Farn und Gräsern umsäumtes Bachbett. Einfach nur am Bach entlangzugehen und dem sanften Plätschern des Wassers zu lauschen tut gut und ist sehr beruhigend und erholsam.

Die mit Abstand beste Nerven-Heil-Anstalt ist die freie Natur.

[Ernst Ferstl]