Der Wald als Wohlfühlort

Ein Spaziergang im Wald ist gut für Körper, Geist und Seele, denn “Draußen zu sein” hat etwas Ursprüngliches und bringt Ruhe und Zeit, um den Kopf frei zu kriegen. Man spürt den weichen, moosigen Waldboden unter den Füßen, hört das leise Plätschern eines Baches, atmet die frische, klare Luft und riecht den Duft von Harz und frischem Nadelholz. Umgeben von einer wohltuenden Stille, kann man seinen Gedanken freien Lauf lassen. Wer in den Wald eintaucht, kann durch Achtsamkeit seine Sinne schärfen und lernt, Dinge bewusster wahrzunehmen. Das Sauerland ist eine der waldreichsten Regionen Deutschlands, deshalb gibt es hier auch viele wundervolle Waldwege, verbunden mit besonderen Orten und schönen Plätzen, die zum Träumen und Verweilen einladen. 

„Waldstille macht aus jedem einen ganz anderen Menschen“

[Robert Piersig]