Der Herbst kann auch GELB

Etwas verwundert schaut man im Herbst auf die gelb blühenden Felder zwischen grünem Weideland und den noch nicht abgeernteten Maisfeldern im Hawerland. Von Weitem könnte man denken, es sei Raps, der die leuchtende Farbe auf die herbstlichen Felder zaubert, doch in Wirklichkeit handelt es sich um Senf. Die Senfpflanze wird zur Gründüngung genutzt und leuchtet im Herbst genau so gelb, wie der Raps. Beide Kreuzblütler sind miteinander verwandt, wobei der Senf nur zur Bodenverbesserung dient – der Boden bekommt eine Pause und soll neue Nährstoffe bilden. Im Frühjahr wird die Pflanze dann wieder untergepflügt.